The Blue House

Dedicated to DB

 

Das blaue Haus gibt es wirklich.

Es steht im Westen Irlands. An der Atlantikküste. Direkt am Rand einer Klippe. Dort, wo der Wind besonders rau ist und das Land trotzdem ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Ein blaues Haus mit kleinen Fenstern. Fest gebaut und mit dicken Mauern.

Ich entdeckte es schon in den frühen 90er Jahren des letzten Jahrhunderts auf einer meiner ersten Reisen auf die wilde grüne Insel.

Sofort verliebte ich mich in diesen Ort. Hier würde ich gerne die letzten Jahre meines Lebens verbringen. Auf einer Bank vor dem Haus sitzend. Neben mir ein treuer Hund, der mich versteht.

Oder, vielleicht doch der beste Freund neben mir? Der beste Mensch.

Und dennoch der Hund.

Abends ins nächstgelegene Pub zum Musikmachen und auf ein Pint. Eine eigene Band haben. Wir spielen all die irischen Jigs and Reels und die guten alten Songs von Molly Malone bis Avondale.

Liebe, Freundschaft und Loyalität.

Das sind die Ideale der großen Liebesgeschichte aus dem Fischerdorf Claddagh bei Galway.

Manchmal müssen die Menschen aufeinander warten. Oft wird am Ende aber alles gut.

Als Reminiszenz an die irische Musik verwende ich in diesem Song die Irish Bouzouki. Ein Instrument ähnlich der Mandoline.

Zusätzlich die Irish Tin Whistle. Noch irischer geht es nicht.

Selbst die gälische Sprache ist Teil des Songs.

Ein Song über die eine Freundschaft und die Hoffnung vom 10. Oktober 2020. Der Tag an dem das Blue House wieder in Sicht kam.

Nach und nach. Bit by bit…

 

The blue house really does exist.

It's in the west of Ireland. At the Atlantic Coast. Right on the edge of a cliff. Where the wind is particularly rough and the country still puts a smile on your face.

A blue house with small windows. Firmly built and with thick walls.

I discovered it in the early 90s of the last century on one of my first trips to the wild green island. I immediately fell in love with this place. I would like to spend the last years of my life here. Sitting on a bench in front of the house. Next to me a loyal dog who understands me.

Or maybe the best friend next to me after all? The best human being.

And yet the dog.

In the evening to the nearest pub to make music and have a pint. Havin’ our own band. We play all the Irish jigs and reels and the good old songs from Molly Malone to Avondale.

Love, friendship and loyalty. These are the ideals of the great love story from the fishing village of Claddagh near Galway.

Sometimes people have to wait for each other. But often everything turns out fine in the end.

As a reminiscence of Irish music, I use the Irish bouzouki in this song.

An instrument similar to the mandolin. In addition the Irish Tin Whistle.

It doesn't get more Irish than that. Even the Gaelic language is part of the song.

A song about friendship and hope from October 10th, 2020.

The day the Blue House came into view again. Bit by bit ...